Stand der Dinge, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Flashbulb Memory, 2017

Installation

Gebrauchte Kleidungsstücke, Textile Bänder

8 m x 4,5 m

Galerie C.Klein Drei Positionen

Fadenarbeiten, 2017

Monotypien

Aus der Serie Summertime, 2015

 

 

 

In Bewegung

Installation in der Garage des Landgasthofes Lamm, zur Ausstellung "In Bewegung" Kunstdorf Unterjesingen 2017

Plastic Flow

20 Jahre Künstlergut Prösitz, Ausstellung im Landtag Dresden, 2017

Performance an der Landstraße zwischen Grimma und Prösitz im Sommer 2009,

im Rahmen des Residenzstipendiums Künstlergut Prösitz e.V.

 

 

 

Josephine Bonnet line out

 

line out

Temporäre Raumintervention mit textilen Objekten

Ausstellung mit Performances und Workshop

FKN Galerie in der Fabrik

4. Juni bis 26. Juni 2016

 

 Katalog PDF zur Ausstellung

JOSEPHINE BONNET Aus dem Nix

Eine temporäre Installation mit verschiedenen Handlungen

 

Galerien für Kunst und Technik Schorndorf

22. Februar bis 10. April 2016

 

Josephine Bonnet ist eine Sammlerin und immer auf der Suche nach Materialien, die sie für ihre raumbezogenen Installationen verwenden kann. Dabei finden Materialien, die im Alltag ihrer Nutzung enthoben sind, immer wieder ihre Aufmerksamkeit. Nutzlosgewordene Dinge, wie Videobänder oder ausgediente Kleidung werden von ihr bewahrt und benutzt.

Aus dem gewohnten Kontext herausgenommen, werden die ursprünglichen Gebrauchsgegenstände zu Teilelementen einer neuen Nicht-Zweckmäßigkeit im Kunstkontext. Als Teile einer Wandarbeit oder eines Objektes werden die Materialien in ihren Ausstellungen zu reinen Bildstücken, die zweckfremd nur der Komposition und der Ästhetik dienen. Neue Zusammenhänge und Inhalte entstehen, durch die Transformation des Imaginären, der noch im Gedächtnis des Betrachters vorhandenen Erinnerung der ursprünglichen Funktionalität der Dinge zu dem Jetzt.

Presse Stuttgarter Zeitung

 

JOSEPHINE BONNET Aus dem Nix Performance

 

Die zur Eröffnung am 22.02.2016 statt gefundene Performance mit einer Raumzeichnung von Josephine Bonnet und improvisierter Neuer Musik von Anna Mandel (Stimme) und Andreas Kennerich (Saxophon) macht eine andere Ebene zum Thema »Aus dem Nix« erfahrbar. Mit Stimme, Saxophon, rollenden Pfosten, Plastikbändern und Klebeband wurden während dieser Aktion der Raum, die Fläche und die Zeit ausgelotet.

Raumdurchschreitend rollte Josephine Bonnet Plastikbänder von Spulen, die zart raschelnd auf die Töne der Musiker antworten. Lautstark zischend legt sie Linien mit verschiedenfarbigen Klebebänder auf die Bodenfläche oder rollte geräuschvoll ratternde runde Holzpfähle über die gesetzte Klebemarkierungen. Die entstandenen Linien durchschnitten temporär den Raum und erschlossen neue Wahrnehmungsebenen auf die Installation und den Topos der Galerie.

Der zeitgleich stattfindende improvisierte Gesang und die Saxophonklänge von Anna Mandel und Andreas Kennerich machten dabei die Dimension Zeit erlebbar. Die drei Handlungsfelder: Raum, Bewegung und Zeit verbanden die unterschiedlichen künstlerischen Impulse für den Augenblick und lösten die Grenzen zwischen »Nix und Seiendem« auf.

 

Dr. Beate Wehr


Finissage mit Tanzintervention von Sawako Nunotani

Zur Finissage am 10 April 2016 wurde die Ausstellung 'Aus dem Nix' ein letztes Mal erweitert.

Die in Japan aufgewachsene und ausgebildete Tänzerin und Choreographin Sawako Nunotani ist zur Finissage der Ausstellung ‚Aus dem Nix‘ von Josephine Bonnet der Aufforderung der Künstlerin nachgekommen und hat ihre Eindrücke der Ausstellung in Bewegung und Tanz in einer eigenen spontan entwickelten Choreographie umgesetzt.Sawako Nunotani lebt seit 2010 in Deutschland und leitet Workshops in Modern Dance und Zeitgenössischem Tanz für Kinder und Erwachsene. Sie arbeitet regelmäßig mit Künstlern und Musikern verschiedener Genres in Projekten in Deutschland und Japan.

Raumzeichnung Vol 5.1

 

 

Mandel Krennerich Bonnet

Improvisierte Neue Musik mit Raumzeichnung

Das Musiker-Duo Anna Mandel (Stimme) / Andreas Krennerich (Saxophone) und die bildende Künstlerin Josephine Bonnet entwickeln eine akustische Raumzeichnung in der Galerie der GEDOK Stuttgart.

Vor Ort, für den Ort, mit dem Ort

kommunizieren die drei KünstlerInnen in ihrem jeweiligen künstlerischen Medium untereinander, miteinander mit den Anderen.

Dem Raum, der Zeit und dem Publikum.

Das Improvisieren verbindet alles und alle. Die Musiker improvisieren frei, im sich Einlassen auf das andere Instrument und das Handeln der Künstlerin.

In diesem Wechselspiel aus Tönen, Bewegung und räumlichen Veränderungen entsteht die Raumzeichnung.

„upon an other time…..die Sehnsucht bleibt“ Kofferarbeit 2016

Hommage Arbeiten für Inge Vahle mit ausgewählten Werken von Inge Vahle

Atelierhaus Darmstadt

28. Februar bis 6.März 2016

"Ein Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit ist die Rauminstallation, in der ich mit gefundenen und/oder erzeugten Elementen Raumbilder erstelle, dazu gehören „Kofferarbeiten", diese Arbeiten sind Installationen, die in ihrem Umfang auf den Inhalt der Koffer beschränkt sind.Mobile Reiseinstallationen für flexible KünstlerInnen.Mein Beitrag zur Jubiläumsausstellung wird eine Kofferinstallation sein, vier Reisekoffer die gefüllt sind mit unterschiedlichen Materialien.

Da ist einmal derKoffer meiner Großmutter mit einer Gardine, ein Koffer mit von der Zeit zerstörten Fragmenten einer Wandarbeit von Inge Vahle, ein Koffer mit Kleidern einer Freundin, die sie mir gab, weil sie sie nicht mehr braucht und ein Koffer mit den Repliken einer von mir aufgeführten Performance.

Aus diesem übertrieben große Reisegepäck wird eine spontan performativeInstallation entstehen."

Auszug / Text Josephine Bonnet

 

 

 

ohne Punkt und Linie, Zucker Darmstadt

Bonnet_Bergerin#2  8. November 2015

Während einer zwölfstündigen Interaktion haben die Künstlerinnen, Josephine Bonnet und Elke Bergerin, den Aktionsraum Zucker in der Liebfrauenstrasse 66, spontan und improvisierend erschlossen. Dabei ging es den zwei Künstlerinnen, die nun das zweite mal aufeinander treffen, um eine prozesshafte Herangehensweise und die Erschaffung einer gemeinsamen Rauminstallation mit ihren künstlerischen Mitteln. Die Kunstaktion fand am 7.11. von 10 bis 10 statt, durch das Zucker- Schaufenster war es möglich die Aktion permanent zu verfolgen. Öffentliche Begehungen bei denen Interessierte in den Raum konnten und mit den Künstlerinnen ins Gespräch kamen gab es in einem dreistündigen Rhythmus : 13 Uhr, 16 Uhr, 19 Uhr.

video

http://www.elkebergerin.de/

 

 

Josephine Bonnet bei Luisa Cerano

Fadenobjekt aus der Serie Lines II

24.10.15 - 16.11.15, Kunsttage Nürtingen

 

 

 

Eine temporäre Rauminstallation entsteht für den Augenblick

Zeitungspapierendrollen, Videospulen, die Stimme von Anna Mandel und die Saxophone von Andreas Krennerich verwandeln zusammen mit Josephine Bonnet den Vierecksaal des Württembergischen Kunstverein Stuttgart in eine andere Welt.

Klänge erzeugen Bewegungen, hinterlassen sichtbare Spuren durch die von Josephine Bonnet gesetzten Mittel. Raum wird gezeichnet, durchschritten, schwarzes Videoband flattert hinter einer Spule her rollend durch die Luft und weist poetisch auf das Vergängliche hin.

Langsam entrollte, aufrechtstehede Papierbahnen öffnen neue Flächen, ordnen den Raum neu, Papierrollen ziehen dröhnend ihren Weg zerteilen diagonal den Boden.

Es wird eine neue Komposition geschaffen, die mit sehr reduzierten und klaren Strukturen arbeitet. Weiß, Schwarz. Linie versus Fläche, Bewegung als Zeichnung im Raum.

20 Minuten konzentriertes Agieren der zwei Musiker und der Künstlerin enden in einer einzigartigen, scheinbar zeitlosen Raumzeichnung, die nach 10 Minuten mit Hilfe der Zuschauer zurückgeführt wurde.

Info´s über die Künstler:

Andreas Krennerich

Anna Mandel

 

 

 

 

 

 

 

In Mind


Installation für das Skulpturen Projekt,

Kunst im Park, des Klinikums Christophsbad, Göppingen.

Eine Parkbank steht auf einer Wiese, Vierkanthölzer unterschiedlicher Länge, tauchen auf aus dem Grün des Grases, in einander

verflochten, bilden eine zufällige Struktur, folgen scheinbar einem Fluß, verdichten sich, wölben sich auf und wälzen sich über die eine Seite der Bank, um sich dahinter wieder zu verlieren. Gedankenblasen, kreisförmige Kiesflächen führen den Besucher dorthin.

 

In Mind erhielt die Auszeichnung des Publikumspreises.

"ACCROCHARGE"

Fadenobjekte und Drucke, 14.12.14 - 24.01.15, Galerie Klein, Darmstadt

"Austausch"

Fadenobjekte, Josephine Bonnet bei Luisa Cerano, 24.10.15 - 16.11.15, Kunsttage Nürtingen,

"Stoffwechsel"

Stoffwechsel, Fadenobjekte und Wandcollagen, Galerie Foyer cuba cultur Münster 

Stoffwechsel Performance

mit Anna Mandel,vocal; Andreas Krennerich,sax;Josephine Bonnet,action

www.nuart.org/andreas-krennerich/

www.annamandel.de/

24h Kunstwerk

Schaufensterperformance mit Hanna Schwaderer, zu dem Kunstprojekt von Mathias Spaan, 24h Kunstwerk, hbf Münster 2014

-Abbruch/Aufbruch-

-Abbruch/Aufbruch- Kunstverein Nürtingen, Mitgliederausstellung

Fadenobjekte, Wandbezogenen Hängung, Bilder treten zueinander in Form eröffnen ein Spiel

anrücken...Dialog im Raum

SCHAURAUM, Nürtingen

Josephine Bonnet und Judith Wenzelmann

anrücken...Dialog im Raum

8.Mai bis 28.Mai 2014

www.judith-wenzelmann.de

 

 


Galerie HAUS VIER, Nürtingen

Josephine Bonnet "Fadenspiele", Objekte & Drucke

22. März bis 13.April 2014

www.haus-vier.de

Bükki Müvesztelep, Ungarn

Symposium Bükki Müvesztelep, Ungarn

29. Juli bis 8. August 2013

Bükki Művésztelep

Objekte Druckgrafik

Galerie C.Klein, Darmstadt
Josephine Bonnet, Objekte, Druckgrafik
10. März bis 20. April 2013

-RAUMfürRAUM

- RAUMfürRAUM -
Mitgliederausstellung
8.11. - 9.12.2012
Kunstverein Nürtingen

Symposium Bükki Müvésztelep, Ungarn

30. Juli bis 8. August 2014

Bükki Művésztelep

25.Juni bis 1.Juli 2012

D4 Eine Kunstbesetzung

Ein Abrißhaus im Nürtinger Industriegebiet, 20 Künstler und Künstlerinnen, die für eine Woche dieses Haus mit ihren Arbeiten vor Ort in besitz nehmen.

"hoffen.tlich"
6.7.- 29.7.12
Shedhalle Tübingen

Ausstellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg
gestern-heute-morgen
17.6.-22.7.2012
Kunstgebäude Stuttgart

Künstlerbund Baden-Württemberg

 

 

Ausstellung der Stipendiatinnen des Künstlergut Prösitz 2011

Klosterkirche Grimma 21.- 25. April 2012

Künstlergut Prösitz

Flucht, Wandarbeit mit rotem Koffer

Ausstellung im Atelier, Fabrik 84, im Rahmen der offenen Ateliers der Künstlermitglieder Kunstverein Nürtingen e.V. 2011

 

Atelier Tage 2009 - Logo

Künstlergut Prösitz

Residenz- und Arbeitstipendium
August 2011

Performance

Nischenbesetzung
Klosterkirche Grimma 11.8.2011

Plastic Flow 11.8.2011
Performative Raumzeichnung
Grimmaische Strasse zwischen Prösitz und Mutzschen

Baumzeichnung

Im Bauerngarten des Künstlerguts steht ein alter Kirschbaum. Viele seiner Äste
scheinen abgestorben zu sein und tragen kein Laub. Diese Äste habe ich angefangen weiß zu kalken. Diese betonte Struktur interessiert mich als Zeichnung im Naturraum.

Atelier Tage 2009 - Logo

Tuschezeichnungen

Vor dem ZKM
Projekt 99,9% und Kunst im Hallenbau 1980-1994
3. Oktober 2010 - 3. April 2011

Atelier Tage 2009 - Logo

Asyl

Offene Ateliers
28. November 2010

Atelier Tage 2009 - Logo

Icefishing oder der letzte Eskimo, Kofferarbeit

Kunst und Gesellschaft
Ausstellung der Künstlermitglieder
20. Februar - 7.März 2010

Württembergischer Kunstverein

Atelier Tage 2009 - Logo

Kunstschaffende öffnen ihre Türen.
Mitglieder der Kunstvereine Kirchheim und Nürtingen
Samstag, 17.10. und Sonntag, 18.10.2009 jeweils von 14 bis 19 Uhr

icefishing oder der letzte Eskimo

Kunstbezirk 2009_querschnitt, Stuttgart

Icefishing oder der letzte Eskimo, Installation

Hochsitz bei Junge Kunst 2009, Reutlingen

Städtische Galerie Reutlingen Heimat?! Junge Kunst2009

Hochsitz aus der Installation Huntersdream

Hunterdream, UND#4, Karlsruhe

UND#4 Karlsruhe 2009

Huntersdream Installation mit Projektion

Icefishing - Performance

Performance Shedhalle Tübingen ortschaffen 2008

Icefishing oder der letzte Eskimo

Trautes Heim - Shedhalle

ortschaffen Shedhalle Tübingen 2008

Trautes Heim, Installation

Installation Kunstverein Nürtingen, Mitgliederausstellung 2008

What about your neighbour?

Hunters dream - Kreuzkirche

Dachstuhl Kreuzkiche Nürtingen 2008

Huntersdream, Installationsansicht

Nürtingen, 2008

Boote, Installation im Dachstuhl der Kreuzkirche